Optimale Bedingungen

Für die Bienenvölker der BidW wurde eigens der Lernort Schulimkerei auf dem Schulgelände des Gymnasiums „In der Wüste“ als Schülerprojekt erschaffen. Hier haben Bienen und unsere imkernden Schüler perfekte Bedingungen: Die Bienen finden im Stadtteil Wüste fast das ganze Jahr über ein vielfältiges Nektarangebot. Die Imker können auf eine optimale Ausrüstung zugreifen.

In unserer Schulimkerei arbeiten wir mit der Golz-Beute, auch "Frauenbeute" genannt. Es muss höchstens eine Wabe mit bis zu 3 kg Gewicht bewegt werden, und nicht ganze Magazine mit bis über 30  kg Gewicht. So können bei uns auch Kinder ab Klasse 5 ohne schwere Lasten eigenständig imkern.

Zertifizierte Ausbildung

Am Gymnasium "In der Wüste" werden Schülerinnen und Schüler in der AG Bienen / Imkerei zu Imkern nach Vorgaben des Deutschen Imkerbundes (DIB) ausgebildet. Sie können die vom Landesverband der Imker Weser-Ems e.V. ausgegebenen Bescheinigungen "Imkerliche Grundschulung" sowie "Fachkundenachweis Honig" erwerben. Nach etwa zwei vollen Jahren Ausbildung und Mitarbeit sitzen alle Handgriffe und Techniken so gut, dass mit diesen Zertifikaten sogar mit einer eigenen Imkerei begonnen werden kann. So haben es schon einige unserer Schüler vorgemacht...

(Folgt: Zertifikate als Beispiele)